Effektives Affiliate Marketing mit praktischen Beispielen und vielen Tipps! Bisher wurden hier im Blog 22 Artikel geschrieben. Diese wurden 18 mal kommentiert!

Linkaufbau für Affiliate Seiten

by Sascha on 7. Januar 2014




Print Friendly

Linkaufbau für Affiliate Seiten ist auch in 2014 ein sehr schwieriges Thema. Es stellt sich die Frage, ob ich das Thema Outsourcen will, oder lieber selber mache. Das Problem ist eigentlich, dass es mir keinen Spaß macht, und sehr viel Zeit frisst.

Zudem behält Google sich vor, Links nach eigenem Gutdünken zu entwerten. Was heute noch „die Strategie“ ist, kann morgen schon zu unzähligen E-Mails führen, in denen ich um die Entfernung von Links bitten muss. Es gilt also Nachhaltige Links aufzubauen.

Bewertungskriterien für Links

Bevor ich mich überhaupt an den Linkaufbau für Affiliate Seiten (OffPage SEO), also meine eigenen Geldmaschinen heranwagen kann, brauche ich ein Schema. Eine Vorlage, nach der ich Links bewerten kann. Link ist zwar Link, aber schlechte Nachbarschaft kann Ärger machen. Und wer möchte schon seinen Porsche in einem Slum parken?

Aber es gibt sie, die objektiven Bewertungskriterien. Um dem ein wenig auf den Grund zu gehen, habe ich mir ein paar Gedanken gemacht. Natürlich war das Internet da mehr als hilfreich. Erschlagen wird man von den ganzen Empfehlungen und jeder weiß es besser. Deswegen sehen wir das Ganze doch mal aus Sicht der Internetnutzer.

Linkaufbau für Affiliate Seiten

Social-Bookmark-Einträge

Nachdem ich die Seite erstellt habe, und die wichtigsten Inhalte eingebaut wurden, wird es Zeit für die ersten Links. Da keine neue Webseite direkt wirklich hochwertige Backlinks bekommt, beginne ich mit den Social Bookmarks. Diese Links sind in meinen Augen nichts wert. Social Bookmarking Portale kommen und gehen.

Sind wir mal ehrlich. Jeder Webmaster fängt mit den Social Bookmarks an, wenn er die eigene Seite irgendwo zum ranken bringen möchte. Schließlich muss die Seite ja gefunden werden. Es spielt da auch keine Rolle, wo die Platzierungen landen, die Hauptsache ist, überhaupt wahrgenommen zu werden.

Damit ein Social Bookmark überhaupt zieht, sollte das Portal schon älter sein. Je länger eine Seite sich überhaupt auf dem Markt hält, desto sicherer bleiben auch die Links bestehen. Daneben ist auch ein Pagerank auf der Startseite ein Indiz dafür, dass hier sauber gearbeitet wird.

Hier sind schon einmal die ersten beiden Punkte, an denen ein Link bewertet werden kann.

  1. Alter der Seite
  2. PageRank vorhanden?


Hier muss sich auch niemand etwas vormachen – andere Kriterien würden einen Social Bookmark Dienst ins Bodenlose stürzen. Deswegen reichen mir diese beiden Indikatoren für den Linkaufbau (Seo) meiner Affiliate Seiten aus.

Webverzeichnisse

Webverzeichnisse oder auch Webkataloge haben mittlerweile einen ähnlichen Status wie die Social Bookmarks. Mit den letzten Updates von Google wurde fast allen jegliche Attraktivität genommen. Wen wundert es, sind doch nahezu alle komplett zugespammt worden. Einige wenige, darunter ganz sicher auch DMoz.org schaffen es, mit manueller Kontrolle und Freischaltung einen Wert zu erhalten und sogar als Trustfaktor angesehen zu werden.

Der Ansturm auf Dmoz.org muss gewaltig sein. Mehrere Wochen dauert die Aufnahme mindestens. Ich besitze einen Blog bei dem die Aufnahme in zwei Wochen abgeschlossen war, einen weiteren, der erst nach rund 2 Jahren aufgenommen wurde. Aber nicht alle Webverzeichnisse sind so. Es gibt einige wenige, bei denen sich das setzen von Links, für den eigenen Linkmix, sicher noch rentiert. Auch hier gibt es wieder Bewertungskriterien, die mir wichtig sind.

Es gelten die gleichen Bewertungskriterien wie auch bei den Social Bookmarks. Zusätzlich ist aber auch wichtig, wie viel Text ich eintragen kann, um meine Webseite zu verlinken. Linkaufbau für Affiliate Seiten braucht auch Themenrelevanz, die meinem Erachten nach nur über Text funktioniert.

Damit ein Link hier aber auch etwas wert ist, ist es wichtig zu wissen, ob von dem Verzeichnis auch Unterseiten in den Google Index aufgenommen werden. Ist das nicht der Fall, nutzt der schönste Link nämlich gar nichts.

Linkaufbau für Affiliate Seiten braucht Relevanz. Die bekommen wir aber nur über Text und Aussage. Zusätzlich zu den Kriterien, die schon bei den Social Bookmarks gelten, kommen hier zwei weitere Faktoren hinzu:

  1. Die mögliche Länge des Textes
  2. Kommen auch Unterseiten im Index vor?

Ein Webverzeichnis kann auf einfachste Weise, und mit Google selbst als Linkgold, oder eben Linkpech identifiziert werden. Dazu nutzen wir einfach die „site:“ Abfrage von Google.

Beispiel:
Du willst wissen, ob Du von domain.xyz einen guten Link erhalten kannst. Du gibst also bei Google die Abfrage wie folgt ein:

site:domain.xyz

Jetzt stelle Dir vor, wie Deine Headline (Überschrift) in diesem Verzeichnis aussehen soll. Findest Du ähnliche Einträge? Falls ja, kannst Du direkt die nächste Abfrage starten. Gib folgendes ein:

site:domain.xyz Beispielheadline

Wenn Du eine Headline auf diese Weise prüfst, und sie dann tatsächlich von Google angezeigt wird, ist das schon gut. Wird die Unterseite nicht im Index angezeigt, ist das ein Alarmsignal. Trägst Du hier Deinen Link ein, kannst Du davon ausgehen, dass Google ihn nicht indexiert und er damit nichts wert ist. Das kann Dir eine Menge Arbeit sparen.

Social News Seiten

Die Social News Seiten sind schon etwas besser als die ersten beiden Kandidaten im Linkmix. Allerdings gibt es auch im Internet nichts umsonst. Um nicht ganz in der Versenkung zu verschwinden, heißt irgendwo in der letzten staubigen Ecke des Archivs, muss ein solcher „Newsbeitrag“ gevotet werden.

Dazu müssen die Leser einen „Vote“ Button drücken. Klingt nicht schwer. Ist es aber. Es werden tausende von News täglich überall eingestellt. Hier ein Voting für die eigenen News zu bekommen ist viel Arbeit. Du musst in die Community eintauchen, und dich engagieren. Freunde finden, zurück voten u.v.m.. Ein Haufen Arbeit also, der auch viel Zeit kostet, und langweiliger ist, als er klingt.

Aber es kann lohnen. Dafür ist eine weitere Voraussetzung nötig. Wenn ich einen Beitrag in ein Social News Portal schreibe, dann nur in eines, dass mir das Teilen auf meinem Blog ermöglicht. Die Besucher sollten direkt auf meinem Blog ihre Stimme abgeben können. Ich muss also mit dem Dienst vernetzt sein. Damit kann ich indirekt verhindern, dass ein solcher Beitrag in die ewigen Jagdgründe übergeht. Damit kennt ihn zwar Manitu, aber Google bleibt eben doch ein irdisches Unternehmen.

Linkaufbau für Affiliate Seiten braucht die Unterstützung der Leser. Solche sozialen Signale werden auch von der Suchmaschine gewertet (zumindest war das im Gespräch und klingt auch logisch). Ein weiterer wichtiger Faktor ist also die Interaktion mit den geteilten / erstellten Links:

  1. Kann ich die Besucher animieren den Link aufzuwerten?


Wir haben also eine weitere Anforderung gefunden, welche die Wertigkeit eines Links erhöht. Ich muss mit dem Beitrag bestenfalls interagieren können. Das kann ich bei Facebook, indem der Artikel erneut geliked wird. Bei Twitter helfen Tweets. Gastbeiträge kann ich verlinken. Und bei den Social News Seiten kann ich Voting Buttons anbieten.

Artikelverzeichnisse

Artikelverzeichnisse (AVZ´s) zu nutzen um Linkaufbau für Affiliate Seiten zu betreiben, halte ich für außerordentlich wichtig. Ja, die AVZ´s haben stark gelitten, wie viele andere Seiten auch. Aber es gibt noch Artikelverzeichnisse, die wirklich gut sind. Handverlesen und oftmals an einen Presseservice angeschlossen.

Was ist Linkaufbau für Affiliate Seiten hier wert? Das ist eine Frage der Mühe. Wer Artikelverzeichnissen zu wenig Informationen in Form eines Artikels übermittelt, der wird hier wenig erfolgreich sein. Artikel Marketing ist das Zauberwort. Ich gebe viel von mir, und erhalte dafür einen möglicherweise starken Backlink.

Die Artikelverzeichnisse zu bewerten halte ich für äußerst sinnvoll. Misthaufen sind keine Luxusvillen. Getreu diesem Motto kann ein AVZ recht einfach und subjektiv geprüft werden. Die oben genannten Punkte gelten natürlich weiterhin. AVZ´s zu bewerten erfordert zudem noch gesunden Menschenverstand.

Linkaufbau für Affiliate Seiten kann über Artikelverzeichnisse sehr gut funktionieren. Dafür müssen sie lediglich folgende Anforderungen erfüllen:

  1. Möglichst guter Mix der Themen in den Artikeln
  2. Keine Spam Links im Footer, der Sidebar, o.ä.
  3. Nicht zu viele ausgehende Links auf Unterseiten

Sind zum Beispiel Links zu hochpreisigen Keywords im Footer enthalten? Wer verlinkt das Artikelverzeichnis? Wie viele Links gibt es insgesamt? Wie viele Artikel gibt es, wie viele Autoren? Ist die Verlinkung auf der Seite sinnvoll, oder nur eine Tag Cloud? Wer sich hier mit gesundem Menschenverstand heran begibt, der kann kaum enttäuscht werden.

Artikel, die für den Linkaufbau von Affiliate Seiten genutzt werden, und in Artikelverzeichnisse eingetragen werden sollen, müssen erstklassig sein. Texte so geschrieben, als wären sie für den eigenen Blog. Damit erreichst Du ein Ranking, und eine höhere Wertigkeit des Links.

Linkaufbau für Affiliate Seiten – Links bewerten

Wenn die Kriterien für den Linkaufbau und vor allem für gute Links feststehen, dann können Links bewertet werden. Ich mache das Anhand einer Punkteliste, mit der ich hoffe, schlechte Links von vorneherein zu vermeiden. An einem Beispiel möchte ich demonstrieren, wie ich dabei vorgehe.

Artikelverzeichnis Online-Artikel.de

Dieses Artikelverzeichnis ist für den Linkaufbau für Affiliate Seiten vorgesehen. Schauen wir uns also einmal die relevanten Werte dazu an.

Pagerank
Für den Pagerank vergebe ich 0-10 Punkte, gleich der Wertung von Google. Online-Artikel hat einen Pagerank von 6, so dass es hier 6/10 Punkte gibt.

Alter der Seite
Über Archive.org können Siten auf ihr Alter gechecked werden. Leider lässt Online Artikel per robots.txt keine Analyse zu. Also habe ich manuell gesucht und einen Copyright Hinweis von 2008 im Footer gefunden. Über Searchmetrix war ebenfalls keine Angabe zu bekommen. Damit wäre die Seite fünf Jahre alt. Pro Jahr vergebe ich einen Punkt, ab 10 Jahren immer 10 Punkte. Online-Artikel.de bekommt hier also 5/10 Punkten.

Länge des Textes
Die Länge des Textes ist für die Themenrelevanz sehr wichtig. Je länger der Text ist, desto mehr Relevanz kann ich aufbauen. Manche Artikelverzeichnisse sind schon mit 300 Worten zufrieden. Mir reicht das nicht. Pro 100 Worte, die ich eingeben kann, vergebe ich einen Punkt. Da Artikel bei Online-Artikel.de weit mehr als 1000 Worte enthalten können gibt es hier 10 Punkte von 10 Punkten. Ich bin der Meinung, das 1000 Worte ausreichend sind um ein gutes Umfeld für einen Link aufzubauen.

Kommen Unterseiten im Index vor?
Über die site:domain.xyz Abfrage können sehr viele Artikel im Index gefunden werden. Es lohnt sich also hier einen Link zu platzieren. Hier gibt es in meiner Wertung nur 0 oder 10 Punkte. Das Artikelverzeichnis bekommt 10 Punkte.

Kann ich die Besucher animieren den Link aufzuwerten?
Das geht hier leider nicht, oder ist mir nicht bekannt. Die Artikel weichen Neueren im Archiv und rücken immer weiter nach hinten. Auch die Anbindung an Google News und Google+ ist da wenig hilfreich. Ohne wirklich großen Aufwand kann ich hier nicht aktiv aktiv werden. Punkte werden hier hier in drei Stufen vergeben: 0 | 5 | 10 – wobei 0 Punkte, die Portale erhalten, bei denen eine Aufwertung durch die User nicht möglich ist. 5 Punkte erhalten die Portale, bei denen ein Artikel von der Community nach oben gevotet werden können, und 10 Punkte erhalten die Portale, bei denen ich auf meiner Seite aktiv etwas dafür tun kann, dass mein Eintrag oben bleibt (Buttons z.B.).

Online Artikel bekommt hier 0 Punkte, weil ich keinerlei Einfluss nehmen kann.

Möglichst guter Mix der Themen in den Artikel
Jeder kann hier über alles Schreiben. Die Artikel sind nach Kategorien sortiert. Es gibt unzählige Themen und Autoren. Ein sehr guter Mix.
Beim Themenmix gibt es drei Bewertungen

  • 0 Wenige Themen (1-10)
  • 5 Normale Anzahl Themen (10-50)
  • 10 Hohe Anzahl Themen (50 -N)

Das AVZ erreicht hier die Höchstpunktzahl 10 / 10.

Keine Spam Links im Footer, der Sidebar, o.ä.
Es gibt zwar Footerlinks, die aber auf eigene Projekte zeigen. Dazu zählen andere wichtige Portale. Es ist kein Spam zu erkennen. Im Gegenteil, ich denke sogar, dass die Links Sinn machen. Hier kann ich 10 / 10 Punkten geben. Pro Spam Link, den ich erkennen kann, ziehe ich einen Punkt ab. Minuspunkte gibt es aber nicht.

Nicht zu viele ausgehende Links auf Unterseiten
Eine nicht ganz einfach zu bewertende Größe ist die Anzahl der ausgehenden Links. Damit ein Link etwas wirkt, braucht er ein wenig Kraft. Es gibt Seiten im Internet, die sich mit der Berechnung solcher Links beschäftigen und auch ihre Dienste anbieten. Aber für einen Preis, der es für mich sinnvoller macht, mein eigenes Bewertungssystem zu nutzen.

Ein neu erstellter Artikel hat keinen PR. Der Pagerank ist aber nicht gleich dem Wert von Null. Im Web wird der Pagerank einer Seite mit einem Dämpfungsfaktor von 0,85 berechnet. Das bedeutet, der minimale Pagerank einer Seite liegt bei 0,15. Im folgenden eine kleine Übersicht, der Vollständigkeit halber:

Toolbar-PR Tatsächlicher PR
0/10 0.15 - 0.9
1/10 0.9 - 5.4
2/10 5.4 - 32.4
3/10 32.4 - 194.4
4/10 194.4 - 1,166.4
5/10 1,166.4 - 6,998.4
6/10 6,998.4 - 41,990.4
7/10 41,990.4 - 251,942.4
8/10 251,942.4 - 1,511,654.4
9/10 1,511,654.4 - 9,069,926.4
10/10 9,069,926.4 - 0.85 × N + 0.15

Ich gehe bei meiner Linkberechnung vom kleinsten Wert aus. Das wäre in diesem Fall 0,15. Dieser Wert verteilt sich aber auf alle ausgehenden Links. Die internen Links bewerte ich nicht mit, obwohl diese ebenfalls Power abziehen. Da aber von intern auch einige Links auf meinen Artikel zeigen, vernachlässige ich diesen Faktor.

Wenn ich mir nun die Detailansicht ansehe (SEOQuake), dann sehe ich bei Online-Artikel.de, dass im Durchschnitt ein Artikel rund 60 ausgehende Links hat. Davon sind rund 40 NoFollow, also gegen nichts weiter. Ich muss in meine Kalkulation des Links also folgende Formel nutzen:

0,15 PR / 20 Links

Das ergibt einen Wert von 0.0075. Für eine Punktebewertung ist das aber zu wenig, so dass ich diesen Wert mit 1000 multipliziere.

0,0075 * 1000 = 7,5 Punkte

Das ist ein Wert, den ich verwerten kann, um dem Portal eine Bewertung zukommen zu lassen. Der Link ist mir hier also 7,5 Punkte wert. Hier habe ich keine Einschränkung in der Skala. Werte wie Trust, Domain Authority usw. vernachlässige ich.

Abschließend für die Bewertung des Links aus dem Artikelverzeichnis Online-Artikel.de fasse ich die Werte noch einmal zusammen.

  1. Alter: 5 / 10 Punkte
  2. PageRank: 6 / 10 Punkte
  3. Textlänge: 10 / 10 Punkte
  4. Index: 10 / 10 Punkte
  5. Aufwertung: 0 / 10 Punkte
  6. Mix der Themen: 10/ 10 Punkte
  7. Ext. Link: 7.5 Punkte
  8. Gesamt: 48.5 / 70 Punkte
  9. Endwert: 48.5 / 7 = ~ 7 Punkte(6,92)

Linkaufbau für Affiliate Seiten – Bewertung von Links

Der Linkaufbau für Affiliate Seiten und vor allem dessen Erfolg, hängt stark von der Auswahl der richtigen Links ab. Da ich nun ein Schema habe, mit dem ich Links bewerten kann, brauche ich als nächtses noch Anbieter, die mir das Setzen von Links ermöglichen und dabei eine möglichst hohe Punktzahl erreichen. Linkaufbau für Affiliate Seiten bedeutet für mich, zunächst einmal die potenziellen Linkgeber zu bewerten, auch wenn das sehr viel Arbeit ist.

Lass bitte Deine Meinung da!


Second

Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos und grafischen Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Sollten Sie Teile hiervon verwenden wollen, wenden Sie sich bitte an den Seitenbetreiber. Er wird dann gegebenenfalls den Kontakt zum Urheber oder Nutzungsberechtigten herstellen.
© Copyright 2013 www.affiliate10.de | Impressum