Effektives Affiliate Marketing mit praktischen Beispielen und vielen Tipps! Bisher wurden hier im Blog 22 Artikel geschrieben. Diese wurden 18 mal kommentiert!

WordPress Trackbacks kommen nicht an – 5 Lösungen

by Sascha on 25. Januar 2014




Print Friendly

WordPress Trackbacks und Pingbacks, das System, das eigentlich für die bessere Vernetzung von Bloggern sorgen soll, in dem es Benachrachtigungen über eingehende Links in das Dashboard schreibt, funktioniert nicht immer. Eigentlich sogar eher selten.

Das zeigen unzählige Blogbeiträge, die sich diesem Problem annehmen. Je nach Verfahren (Trackback oder Pingback) gibt es unterschiedliche Arten, wie das System funktioniert. Oder eben nicht funktioniert.

Der wesentliche Unterschied beider Technologien findet sich im Arbeitsaufwand. Trackbacks müssen manuell versendet werden. Dafür gibt es dieses wunderschöne kleine einzeilige Eingabefeld, dass URL´s mit Leerzeichen getrennt aufgelistet haben möchte.

Pingbacks hingegen werden von WordPress automatisch versendet, wenn ein anderer Blog verlinkt wird. Also die wesentlich angenehmere Methode, vor allem, wenn man viel verlinkt.

Darstellung von Trackbacks und Pingbacks

Wenn das System funktioniert, dann erscheint normalerweise unter dem verlinkten Artikel ein Kommentar, der darauf hinweist, dass der Artikel verlinkt wurde. In wie fern das jetzt schön ist, ob Follow oder Nofollow verlinkt wird, ob gespammt wird, oder nicht, ist nicht Thema des Beitrags.

Dazu habe ich unter dem Artikel in den Weblinks ein paar Links eingebaut, wo Du Dich besser informieren kannst, als in diesem Artikel.

Das altbekannte Problem

Wenn das Trackback oder Pingback System nicht funktioniert, was ich mehr als ärgerlich finde, muss man sich auf die Fehlersuche begeben. Es gibt wie gesagt schon unzählige Artikel zu diesem Thema.

Auf Basis sämtlicher Artikel im Netz, die ich mir angesehen habe, habe ich eine Liste von Möglichkeiten zusammengestellt, die das Trackbacken und Pingbacken wieder ins Leben holen sollen.

WordPress Trackbacks und Pingbacks sind aktiviert?

So blöde das vielleicht auch klingt – bei mir waren sie das nicht. Deshalb hat mein Blog mal so überhaupt nichts benachrichtigt, was mich natürlich nur noch mehr ärgert. Abhilfe schafft hier eine einfache Kontrolle in den “Einstellungen > Diskussion” des Blogs.

Trackback Einstellungen
Erst das anhaken der Einstellungen auf dem obigen Screenshot sorgt dafür, das WordPress überhaupt erst die Möglichkeit hat, die verlinkten Blogs zu benachrichtigen.

Trackbacks & Pingbacks – In Beiträgen auch erlaubt?

Der nächste einfache Punkt ist die Einstellung der Kommentare und Trackbacks in Artikeln. Nachdem wir sie eben global im Blog geprüft haben, können wir das nun auch in den Artikeln vornehmen. Dazu öffnest Du einfach einen Deiner Artikel. Im Oberen Bereich findest Du die Optionen, wo Du bitte die Option „Diskussion“ anhakst.

Wordpress Trackbacks kommen nicht an

Unter dem Artikel findest Du nun ein weiteres Feld, das dir die Entscheidung überlässt, ob Du nur Kommentare, nur Trackbacks oder beides zulassen möchtest.

Wordpress Trackbacks kommen nicht an

Hier ist eine weitere Fehlerquelle, die ich bei mir ebenfalls gefunden habe, denn ich hatte nicht in jedem Artikel die Trackbacks angehakt.

WP-Cron funktioniert? – So kannst Du sie testen

Eine weitere Fehlerquelle kann die Datei wp-cron.php (Hauptroot des Blogs) darstellen. Diese ist für die Ausführungen zuständig, unter anderem auch Trackbacks und Pingbacks. Ob das so funktioniert, wie es soll kann man testen. Im IT-Blögg bin ich darauf aufmerksam geworden (siehe Weblinks).

Öffne einfach Deine wp-cron.php und füge folgenden Code ein:

if ( !defined('ABSPATH') ) {
    /** Setup WordPress environment */
    require_once('./wp-load.php');
}
 
/* Error Ausgabe und Cron hinzufügen, damit es ausgeführt wird */
error_reporting(E_ALL ^ E_NOTICE);
wp_schedule_single_event(time(), 'do_pings');
 
 
if ( false === $crons = _get_cron_array() )
    die();

Du kannst jetzt diese Datei direkt im Browser aufrufen. Dazu gibst Du einfach Deine Webadresse ein und fügst die Datei hinten an. Beispiel:

http://www.affiliate10.de/wp-cron.php

Wenn diese Seite nun 1-2 Minuten lädt, dann weiß bleibt und sonst nichts ausgibt, ist die Ausführung der Datei absolut in Ordnung und funktioniert. Falls es zu einer Fehlermeldung kommt, lies im IT-Blögg nach, wie Du sie beheben kannst. Ich kann ja nicht den ganzen Text hierher kopieren (Urheberrecht usw.).

Manuell Trackback URL´s erstellen

WordPress bietet recht einfach die Möglichkeit manuelle Trackbacks zu erstellen. Dazu musst Du nur ein /trackback/ an die verlinkte URL anhängen. Beispiel:

http://www.affiliate10.de/wertvoll-ist-die-erwaehnung-eines-anderen-bloggers/trackback/

So gehen Deine Trackbacks auf jeden Fall raus. Ob dann allerdings der verlinkte Blog problemlos die Trackbacks empfängt, steht auf einem anderen Blatt, denn das Problem an sich ist weit verbreitet.

Eingehende Trackbacks testen

Eine schöne Möglichkeit die eingehenden Trackbacks zu testen findest Du in den Weblinks. Auf der verlinkten Seite kannst Du eine URL zu einem Artikel in Deinem Blog angeben und hängst auch hier das /trackback/ an. Wenn alles fehlerfrei funktioniert, also der Trackback in Deinem Blog ankommt, erhältst Du bestenfalls eine solche Ausgabe:

Wordpress Trackbacks testen

Wenn die Trackbacks geschlossen sind, gibt das Tool folgende Meldung aus:

Wordpress Trackbacks testen

Ein schnelles und sehr hilfreiches Tool. Trackbacks sind wichtig, deswegen bin ich froh, dass sich jemand die Mühe gemacht hat, da mal etwas zu entwickeln. Vielen Dank dafür!

Fazit zu WordPress Trackbacks und Pingbacks

WordPress Trackbacks und Pingbacks sind eine hervorragende Möglichkeit, die Blogger untereinander vernünftig verlinken zu lassen. Allerdings nur dann, wenn sie auch funktionieren. Ich hoffe mit diesem Beitrag ein klein wenig Klarheit darüber verschafft zu haben, an welchen Stellen die Trackbacks abgeschaltet werden können. Und wie sie getestet werden können.

Dabei ging es um den reinen technischen Aspekt, wie ich es Eingangs schon einmal erwähnt hatte. Eine Diskussion über SPAM, Follow oder NoFollow sollte deswegen hier nicht losgetreten werden. Ich bin der Meinung, das eben das jedem selber überlassen bleiben sollte.

Update: wp-cron.php die Zweite

Bei Google+ erhielt ich einen Kommentar zu meinem Artikel hier, in dem Timm Bösche sagte, die Tricks würden bei ihm nicht funktionieren. Da will ich doch gleich noch mal nachschießen.
Eine weitere Möglichkeit, sich einen Weg freizuschaufeln, der eventuell die Trackbacks versperrt ist wieder in der wp-cron.php zu finden.

  1. Öffne die Datei wp-cron.php in einem Texteditor
  2. Suche nach folgender Zeile:
  3. "wp_remote_post( $cron_url, array('timeout' => 0.01, 'blocking' => false, 'sslverify' => apply_filters('https_local_ssl_verify', true)) );
    
  4. Ersetze die Zahl 0,01 durch die Zahl 1.
  5. Datei speichern und hochladen

Dein Blog erhält nun mehr Zeit, um andere Blogs zu benachrichtigen. Beachte aber bitte, dass das Veröffentlichen etwas langsamer geht. Zudem werden solche Änderungen vermutlich beim nächsten Update überschrieben.

Weblinks zum Thema

WordPress Pings und Trackbacks funktionieren nicht mehr? | IT-Blögg
Trackbacks testen | murawski.ch
Blog Ping-Services – Pingbacks und Trackbacks | WebDevelopment Blog
Trackbacks und Pingbacks gehen nicht raus? | Themenfreund.de
WordPress Tutorial: Pings und Trackbacks | Vanvox.de
WordPress – Wenn Pings und Trackbacks nicht mehr ankommen |galuba dot net
Trackback-Problem bei WordPress | MeinHosting.de

{ 3 Kommentare… lies sie weiter unten oder Lass Deine Meinung da }

Daniel Januar 25, 2014 um 21:13

Hallo,

haste gut zusammen getragen. Hat bestimmt gedauert! ;-)
Ich würde noch hinzufügen wollen das es manchmal auch an der verwendetet Theme liegt. Das hatte ich schon mal selber. Da ich da nicht findig genug war das Problem zu finden habe ich die Theme gewechselt und dann war es auch möglich wieder Trackbacks zu senden!

Sascha Januar 26, 2014 um 11:11

Danke für den Hinweis, Daniel
und ja Du hast recht, bei manchen Themes gibt es Einstellungen, die Trackbacks verhindern. Da kann man auch mal nachsehen.

LG

Felix März 26, 2014 um 17:25

Hey Danke für den hilfreichen Beitrag. Jetzt kommen Trackbacks und Pingbacks wieder korrekt an :)

Grüße – Felix

Lass bitte Deine Meinung da!

{ 2 trackbacks }


Second

Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos und grafischen Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Sollten Sie Teile hiervon verwenden wollen, wenden Sie sich bitte an den Seitenbetreiber. Er wird dann gegebenenfalls den Kontakt zum Urheber oder Nutzungsberechtigten herstellen.
© Copyright 2013 www.affiliate10.de | Impressum